Nachdem die Veilchen in der bisherigen Saison nur 4 Punkte sammeln konnten, dabei lediglich 3 Treffer erzielten und zeitgleich 14 Gegentreffer kassierten, reiste der TV Jahn Hiesfeld am 11.10.2020 zum 8. Spieltag der Oberliga Niederrhein zum sog. „Sechspunktespiel“ gegen die Sportfreunde Niederwenigern, welche ebenfalls nicht rosig in die Saison gestartet sind. Die Gastgeber rangierten mit einem Spiel und einem Punkt mehr auf dem Konto kurz vor den Abstiegsrängen auf Platz 18, wohingegen die Hiesfelder auf Platz 21 zu finden waren.

Der Glückauf-Sportplatz in Hattingen ist in der Oberliga Niederrhein durch seine besondere Anzeigetafel bekannt. Sobald ein Treffer für die Sportfreunde Niederwenigern fällt, wird eine schmale Holzscheibe mit einer Motorsäge von einem Baumstamm gesägt. Die neue Trefferzahl der Gastgeber wird anschließend mithilfe einer Schablone auf den Baumstamm gesprüht. Die Treffer der Gastmannschaft werden jeweils mit vorgefertigten Holzscheiben angezeigt. Diese Verfahrensweise sollte sich an diesem Nachmittag noch als klug herausstellen, da die Rechnung für Benzin und Öl für die Motorsäge anderenfalls wohl doch höher ausgefallen wäre, da sich die Veilchen besonders torhungrig präsentierten. Aber der Reihe nach…

Das Spiel begann eigentlich wie gefühlt jedes andere Oberligaspiel des TV Jahn Hiesfeld auch: 14. Spielminute – Tor für die Sportfreunde Niederwenigern – die Elf von Marcus Behnert lag nach der Anfangsviertelstunde traditionell im Rückstand. Nachdem die ohrenbetäubende Torhymne verstummt und der neue Spielstand aufgesprüht war, erarbeiteten sich die Veilchen mehr und mehr Spielanteile. In der 35. Spielminute erzielte Kevin Menke seinen ersten Saisontreffer, indem er die Kugel von links an Bachelorette-Kandidat Alexander Golz vorbei in die lange Ecke schob. Da sich die Veilchen durch den Gegentreffer nicht verunsichern ließen und sich anschließend zurück in die Partie kämpften, ging die Punkteteilung zur Pause durchaus in Ordnung.

Die Gäste aus Hiesfeld kamen wesentlich frischer aus der Kabine und legten in der 47. Spielminute direkt nach, indem Kevin Menke seinen zweiten Saisontreffer erzielte. Ebenfalls seinen zweiten Saisontreffer erzielte Nicolai Pakowski in der 70. Spielminute per Elfmeter, nachdem er kurz nach seiner Einwechslung im Strafraum gelegt wurde. Die endgültige Entscheidung fiel jedoch nicht durch einen weiteren Treffer der Veilchen, sondern durch eine Gelb-Rote Karte nach einem taktischen Foul von niederwenigerns Paul Schütte. Durch den fortan personellen Vorteil konnten die Hiesfelder die Räume besser nutzen. Der eingewechselte Tim Falkenreck erhöhte die Führung des TV Jahn in der 82. Spielminute auf 1:4. Nur eine Minute später wurde es doch noch einmal laut an der Anzeigetafel. Der an diesem Tag ansonsten sehr stark spielende Nick Bennmann grätschte einen Moment zu spät und foulte niederweningerns Kento Wakamiya im Strafraum. Der Gefoulte trat selbst an und verkürzte in der 83. Spielminute zum 2:4. Kurz vor Schluss hatte Metehan Türkoglu einen weiteren Treffer für die Veilchen auf dem Schlappen, als der Ball unglücklich von der Latte an den Pfosten und wieder in das Spielfeld sprang. Den Abschluss machte Ahmed-Malik Uzun in der zweiten Minute der Nachspielzeit, als er mit seinem ebenfalls 2. Saisontreffer für den 2:5 Endstand sorgte.

Nachdem die Veilchen in Niederwenigern drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln konnten, besteht nun am kommenden Spieltag die Möglichkeit, sich durch einen weiteren Sieg ein weiteres Stück von den Abstiegsrängen zu entfernen. Am Sonntag, den 18.10.2020 begrüßt der TV Jahn um 15:00 Uhr den FSV Duisburg zum Derby in Hiesfeld. Der FSV Duisburg befindet sich nach acht absolvierten Spielen mit einem Sieg und sieben Niederlagen auf Tabellenplatz 22. Mit einer Leistung wie in Niederwenigern sollte auch gegen den FSV Duisburg ein Sieg möglich sein.