Die Fußballer des TV Jahn Hiesfeld empfangen am Samstag im letzten Spiel den TSV Meerbusch. Für viele ist es das letzte Spiel für die „Veilchen“

Mannschaftsintern waren die Oberliga-Fußballer des TV Jahn Hiesfeld bereits für Freitagabend zum Abschied verabredet. Nach dem Training traf sich das Team vor der Umkleidekabine am Grill zum Beisammensein mit Grillwürstchen und Bier. Den letzten gemeinsamen Termin auf dem Spielfeld haben die „Veilchen“ am Samstagnachmittag: Um 15:30 Uhr empfängt der Absteiger den TSV Meerbusch im Stadion am Rotbach.

Hersey steht im Tor
Personell wird wie in den vergangenen Spielen wieder ein überschaubarer Kader zur Verfügung stehen. Nicolai Pakowski kämpfte am Freitag noch mit einer fiebrigen Erkältung, Kevin Krystofiak schleppte sich zuletzt auch angeschlagen durch die Partien, Kevin Kolberg ist weiterhin verletzt. Möglicherweise bekommt Kevin Corvers zum Abschied noch einen letzten Einsatz in der Oberliga für Hiesfeld. Kenneth Hersey steht noch einmal im Tor.

Teammanager Thomas Drotboom blickt vor seinem letzten Spiel im Amt ein wenig wehmütig zurück: „Ich habe den Spielern gesagt, vor allem die Älteren sollen das Positive in Erinnerung behalten und die Jüngeren das letzte Jahr als Erfahrung für ihren weiteren Weg.“

Hiesfelds sportlicher Leiter Gerd Ott gab unterdessen bekannt, dass Kevin Kolberg, Damiano Schirru sowie die Nachwuchsspieler Tim Falkenreck, David Feldhoff, Jonas Kisters und Abdelmajid Hafhaf beim TV Jahn bleiben. -dom-

Quelle: NRZ vom Samstag, 1. Juni 2019