Er schlägt ein Stadion auf dem Gelände des Freibads vor

Dietrich Hülsemann, Präsident des Oberligisten Jahn Hiesfeld, hat nach den Nachrichten rundum das Freibad in Hiesfeld einen Vorstoß gewagt. Er schlägt vor, auf dem Freibadgelände ein neues Stadion für den TV zu bauen – dafür könnte ein Spaßbad auf die Anlage der Veilchen-Arena.

„Der TV Jahn bietet an, dass das Freibad im Fußball-Stadion gebaut werden kann“, sagte Hülsemann laut „NRZ“ im Rahmen des Spiels gegen Schönnebeck. Er sieht mit dem Tausch die Möglichkeit, dass die Grundstücke jeweils vernünftig genutzt werden könnten und erklärt, beide Seiten würden von dieser Lösung profitieren.

Darüber hinaus hat sich der TV-Präsident Gedanken gemacht, wie wiederum Einnahmen für die Stadt generiert werden könnten und schlägt diesbezüglich vor, ein Teil des Stadion-Grundstückes könne zur Wohnbebauung zur Verfügung gestellt werden.

Genaue Vorstellungen, was eine mögliche neue Heimstätte für den Oberligisten betrifft, hat Hülsemann auch schon. Das Stadion solle Platz für 2000 – 3000 Fans bieten und den Standards der Regionalliga genügen.

Quelle: fupa.net