15. Spieltag der Oberliga Niederrhein: Die SSVg Velbert setzt sich in einer spannenden Partie mit 4:3 (2:2) durch.

Der TV Jahn Hiesfeld rangiert nach dem 15. Spieltag der Oberliga Niederrhein immer noch auf einem Abstiegsplatz. Gegen die SSVg Velbert reichte eine Gala-Leistung von Kevin Menke nicht aus.

TV Jahn Hiesfeld – SSVg Velbert 3:4
Die angegebenen 175 Zuschauer bekamen in der Schluss-Viertelstunde der ersten Halbzeit einen echten Schlagabtausch geboten. Velbert ging durch einen Doppelschlag von Manuel Schiebener und Noah Abdel Hamid in Führung (29. & 34.), doch dem stellte sich Hiesfelds Bester entgegen: Menke glich das Match zeitig aus (38. & 43.).

Das sagenumworbene Momentum war allerdings nicht auf Seiten der Hausherren, denn Velberts Leroy-Jacques Mickels bestätigte seine starke Form mit einem Doppelpack (elf Tore in elf Partien). Für das zwischenzeitliche 3:3 hatte zwar erneut Kevin Menke gesorgt, doch der 27-jährige Stürmer konnte dem Team von Thomas Drotboom keinen Punkt mehr bescheren.

Während Hiesfeld auf einem Abstiegsplatz bleibt, übernimmt Velbert vorerst Rang zwei.

TV Jahn Hiesfeld: Alexander Gbür, Kevin Corvers, Dennis Wichert, Ioannis Alexiou, Dalibor Gataric, Stefan Jagalski (57. Jan Luka Husmann), Abdoulaye Sakho, Damiano Schirru, Joshua Barry Johanes Kudu, Kevin Menke, Tim Falkenreck (63. Maik Goralski) – Trainer: Markus Kay – Trainer: Markus Kay
SSVg Velbert: Philipp Sprenger, Felix Haas, Noah Abdel Hamid (73. Julian Kray), Sebastian Spinrath, Hakan Uzun, Leroy-Jacques Mickels, Maximilian Wagener, Max Machtemes, Manuel Schiebener, Alperen Sahin (46. Michael Smykacz), Robert Tochukwu Nnaji (85. Pascal Kubina) – Trainer: Alexander Voigt
Schiedsrichter: Jan Oberdörster (Mönchengladbach) – Zuschauer: 175
Tore: 0:1 Manuel Schiebener (29.), 0:2 Noah Abdel Hamid (34.), 1:2 Kevin Menke (38.), 2:2 Kevin Menke (43.), 2:3 Leroy-Jacques Mickels (57.), 3:3 Kevin Menke (60.), 3:4 Leroy-Jacques Mickels (68.)

Quelle: fupa.net