Spvgg. Sterkrade-Nord –
TV Jahn Hiesfeld 2:1 (0:1)

Einen frühen Rückstand (2.) drehten die Schmachtendorfer gegen den TV Jahn im zweiten Abschnitt noch in einen 2:1-Sieg um. Bis auf das Tor kam von dem Oberligisten im ersten Durchgang wenig, wie Markus Kowalczyk berichtete. „Das Tor war die einzige Chance von Hiesfeld im ersten Durchgang. Da haben wir einmal nicht aufgepasst“, so Sterkrades Linienchef.

Nach dem Seitenwechsel belohnten sich die Gastgeber für ihre engagierte Leistung. Zunächst trafen die Dinslakener ins eigene Tor (49.), in der Schlussphase machte Marcel Vogel den Sieg perfekt (84.).

„Wir haben noch einige Chancen ausgelassen. Das war sehr gut. Schließlich ist Hiesfeld keine Laufkundschaft“, sieht der Ex-Profi seine Mannschaft auf einem guten Weg in Richtung Rückrundenstart nächste Woche.

Quelle:nrz.de