Ioannis Alexiou fehlt nach seinem Platzverweis am Mittwoch in Schonnebeck beim Gastspiel des Oberligisten TV Jahn Hiesfeld bei den Sportfreunden Baumberg. Für ihn rückt Kevin Krystofiak in die Innenverteidigung. Von Gerard Dombrowski

Thomas Drotbooms Stimmungsbarometer schlug in diesen Tagen in zwei verschiedene Richtungen aus. Nach der ersten Niederlage der Oberliga-Saison am Sonntag gegen Homberg sank die Laune in den Keller, mit dem 1:0 bei der Spvg. Schonnebeck hellte sich die Miene des Fußball-Trainers aber schnell wieder. Zumal nicht nur sein TV Jahn Hiesfeld drei Punkte sammelte, sondern mit dem 1. FC Monheim, Schwarz-Weiß Essen und Baumberg das Spitzentrio der Liga durchweg Federn ließ. Damit sind die „Veilchen“ als Tabellensechster wieder bis auf zwei Zähler an die ersten Drei herangerückt – und können bei den Sportfreunden Baumberg morgen Nachmittag ihre Position noch ein wenig komfortabler gestalten.

Vor Beginn der „Englischen Woche“ mit drei delikaten Aufgaben für den TV Jahn hatte der Coach eine Rechnung aufgemacht: „Neun Punkte zu holen, wird schwierig. Aber wenn uns das nicht gelingt, hätte ich lieber fünf oder sieben als sechs Zähler, weil wir dann ungeschlagen bleiben.“ Der Plan ging bekanntlich mit dem 2:3 in der ersten Partie nicht auf, im Nachhinein wäre Drotboom der zweite Sieg hintereinander nun am liebsten. „In Schonnebeck haben die Jungs alles gegeben, aber jetzt müssen wir auch nachlegen“, fordert der 51-Jährige. „Wir haben gegen Hilden, Speldorf und Homberg schon absolut unnötig Punkte liegen gelassen.“

Im jüngsten Heimspiel gegen den VfB kam hinzu, dass einige Akteure nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Kevin Kolberg etwa kam auf seiner rechten Abwehrseite überhaupt nicht zurecht. Das war aber nicht der Grund, dass der Verteidiger in Schonnebeck im Aufgebot fehlte. Der Feuerwehrmann spielte in der abgelaufenen Woche mit einer Auswahlmannschaft um die Deutsche Meisterschaft – und verlor erst im Finale.

Da Ioannis Alexiou in Essen kurz nach der Pause die Rote Karte sah, muss der Hiesfelder Trainer gezwungenermaßen in Baumberg nun die dritte Abwehrformation binnen acht Tagen aufstellen. Alexious Aufgabe in der Innenverteidigung dürfte Kevin Krystofiak übernehmen. „Er hat das nach seiner Einwechslung am Mittwoch gut gemacht“, lobt Thomas Drotboom, „er hat seine Chance verdient, von Anfang an zu spielen“. Zumal Kapitän Kevin Corvers nach seiner Knieverletzung noch nicht für einen Einsatz bereit ist und wohl noch einige Zeit brauchen wird.

Quelle: RP