Gegner im Niederrheinpokal ist am Samstag ab 16 Uhr Phönix Essen
Der TV Jahn Hiesfeld tritt am Samstag zu seinem ersten Pflichtspiel der Saison im Niederrheinpokal an. Die Reise für das Team von Trainer Thomas Drotboom geht dabei nach Essen zum Bezirksligisten SC Phönix. Die starke Vorbereitung, in der das Team lediglich dem Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen knapp mit 1:2 unterlag, lässt kaum jemanden glauben, dass am Samstag ab 16 Uhr ernsthaft etwas schief gehen könnte.

Drotbooms Kader ist, wenn nicht das sich schon wieder angedeutete Verletzungspech zuschlägt, auf nahezu allen Positionen doppelt besetzt, teilweise mit nahezu gleichwertiger Qualität. Dennoch gibt es Spieler, die ihren Stammplatz sicher haben dürften. Neben dem 23-Tore-Mann Kevin Menke im Sturm dürfte das etwa für Schlussmann Kevin Hillebrand im Tor gelten, aber auch für Gino Mastrolonardo oder Damiano Schirru. Zu neuen, festen Säulen auf dem Feld könnten auch die neu verpflichteten Zwillinge Dalibor und Danijel Gataric. Nicht zu vergessen ist aber auch der jung Niko Klaß, der trotz seiner 20 Jahre bereits echte Verantwortung in der Defensive übernimmt.

Mindestziel ist demnach für Drotboom ein einstelliger Platz, doch das eigentliche Ziel ist irgendetwas zwischen Platz ein uns fünf. Der TV Jahn könnte also um den Aufstieg mitspielen, und dann sollte Phönix Essen eigentlich kein Stolperstein sein…

QUelle:fupa.net