Den Fußballplatz sahen die Oberliga-Spieler des TV Jahn Hiesfeld gestern, wenn überhaupt, nur von weitem. Trainer Thomas Drotboom hatte sich mit seinen Schützlingen ein wenig Abwechslung in der Vorbereitung auf die neue Saison vorgenommen. Fußballgolf war angesagt. Auf einer Anlage in Essen ging es nicht darum, den Ball ins Netz zu ballern, sondern mit Geschick einzulochen. Danach gab’s noch ein gemeinsames Abendessen, bevor der Coach sich verabschiedete: „Den Mannschaftsabend sollen die Jungs ruhig alleine gestalten.“

Am Sonntag wird es dann wieder etwas ernster, der nächste Test steht ab 17 Uhr beim Landesligisten Duisburger SV 1900 an. „Wir werden noch einmal etwas taktisch ausprobieren“, kündigt Drotboom an, „haben aber schon eine Tendenz, wo wir hinwollen. Ab der nächsten Woche wollen wir dann sehen, dass wir in die Spur kommen mit dem System, das ich mir vorstelle.“

Auf fünf Spieler muss der Trainer verzichten. Damiano Schirru und Gino Mastrolonardo haben sich in den Urlaub verabschiedet, Kevin Kolberg fehlt am Sonntag berufsbedingt. Kevin Krystofiak, der sich vor einer Woche mit kochendem Wasser Verbrennungen zuzog, dürfte am Montag wieder ins Training einsteigen, während sich Niklas Jahny wegen seines Muskelfaserrisses noch einige Zeit gedulden muss.

(-dom-)
Quelle: RP-Online.de