Das letzte Auswärtsspiel der Saison für den VfB.
Das letzte Auswärtsspiel der aktuellen Oberliga-Saison führt den VfB Homberg am Sonntag nach Dinslaken zum TV Jahn Hiesfeld. Beide Teams stehen in der oberen Tabellenhälfte: Während die 50 Punkte des Aufsteigers VfB Homberg eine positive Überraschung darstellen, sind die Gastgeber als aktueller Achter eher ein wenig hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
Doch seit einem Trainerwechsel – Mitte November wurde Georg Mewes (heute wieder in Hönnepel-Niedermörmer an der Seitenlinie) von Thomas Drotboom abgelöst – läuft es richtig gut: Die damals abstiegsgefährdeten Hiesfelder sind mittlerweile das zweitbeste (!) Rückrundenteam, zuletzt gab es am vergangenen Mittwoch einen 3:1-Heimsieg gegen den mutmaßlichen Vizemeister SpVg Schonnebeck. Erfolgreichste Torschützen sind Kevin Menke (21 Tore) und Damiano Schirru (14), der im Hinspiel mit seinem Treffer zum 1:1-Endstand die von Jerome Manca erzielte VfB-Führung ausgleichen konnte. Der VfB Homberg hat die Statistik auf seiner Seite, seit dem 1:0-Erfolg bei den Veilchen in der Aufstiegssaison 2009/2010 kehrte man nie mit leeren Händen aus Dinslakens bevölkerungsreichstem Stadtteil zurück. Und auch wenn Zahlen aus der Vergangenheit heute eher nicht zählen: Den spielstarken und lauffreudigen Schützlingen von Trainer Stefan Janßen, der übrigens früher einmal in Hiesfeld verantwortlich war, ist ein Punktgewinn durchaus zuzutrauen.
Quelle:fupa.net