Nachdem der TV Jahn Hiesfeld zum Jahresauftakt seine Chancen auf einen ersten Punktgewinn in einer verschlafenen ersten Halbzeit beim Dritten SSVg Velbert bereits verschenkt hatte, soll am Sonntag beim TSV Meerbusch möglichst Zählbares auf das Konto der Dinslakener wandern – am Besten gleich in dreifacher Form. Doch Trainer Thomas Drotboom weiß, dass das ein ganz hartes Stück Arbeit wird.

 

„Die Meerbuscher sind eine gute Mannschaft. Wie die da unten hin gekommen sind, wissen die wahrscheinlich selbst nicht so recht. Aber die haben kein leichtes Auftaktprogramm. Nach dem Spiel gegen uns warten Velbert, der SC West und Baumberg. Da ist klar, dass auch der TSV unbedingt punkten will. Die werden kämpferisch alles geben, und diesmal müssen wir von der ersten Minute an dagegen halten“, sagt der Coach, der aber nicht nur bei der Mannschaftsbesprechung sondern auch im Training am Donnerstag den Eindruck hatte, dass die Mannschaft das verstanden hat. „Wenn man da gesehen, hat, was für ein Feuer da drin war, muss man sich eigentlich keine Sorgen machen. So eine erste Halbzeit dürfen wir uns nicht mehr erlauben, werden wir aber auch nicht.“

Personell hat Drotboom auch fast den gesamten Kader zur Verfügung, nur auf Nico Klaß muss der Coach in Meerbusch wieder verzichten. „Nico hat schon wieder eine Mandelentzündung, nimmt dagegen ein Antibiotikum. Da werden wir auf gar keinen Fall ein Risiko eingehen. Ich habe ihm gesagt, dass er wieder voll angreifen kann, wenn er absolut gesund ist“, erkärt Drotboom. Da auch Kevin Hillebrand als Rückhalt im Tor wieder mit von der Partie ist, dürften sich die Zuschauer in Meerbusch auf ein heißes Stück Oberligafußball gefasst machen können.

Live könnt ihr am Sonntag ab 15 Uhr dabei alle Höhepunkte des Spiels im Ticker und bei FuPa.tv verfolgen. Es steht ein Spiel bevor, bei dem sich das lohnen dürfte.

QUELLE:FUPA.NET